Papet Vaudois

„Papet Vaudois“ ist ein Waadtländer Eintopfgericht. Ein kulinarisches Kleinod aus der französischsprachigen Schweiz. Je nach Belieben kann der Anteil an Lauch und Kartoffeln variiert werden. Jedoch sei darauf zu achten, dass jeder am Tisch mindestens eine Saucisson erhält. Wer mag, der verfeinert seinen Teller noch mit einem Klecks Sauerrahm. Ich empfehle hierbei aber maßvoll zu sein. Ansonsten verfälscht man zu sehr den charakteristischen Geschmack des durch die Saucisson aromatisierten Eintopfgerichts.

DSCN5001_0Das Rezept ist für 4 Personen gedacht. Die benötigten Zutaten sind dem Küchenschrank, dem Kühlschrank oder dem Garten zu entnehmen. Anderweitig können die Lebensmittel auch auf dem nächstgelegenen Markt oder im Reformhaus erworben werden.


Zutaten

  • ca. 800 g Waadtländer Saucisson (2 Stück)
  • 800 g Kartoffeln
  • 400 g Lauch
  • 100 g Zwiebeln
  • 15 g Knoblauch
  • 50 g Butter
  • 300-400 mL Brühe (nicht allzu kräftig)
  • 250 mL Weißwein
  • 20 g Thymian
  • 1 EL Traubenkernöl
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • Salz (mit Algen)

DSCN4990_0

Mise en Place

Die Kartoffeln waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Den Lauch gründlich waschen und in breite Ringe schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und beides in feine Würfel schneiden.

Den Thymian vorsichtig waschen und die Blätter vom Stiel zupfen.


Zubereitung

Die Butter in einem ausreichend großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und die Zwiebeln, Lauch und den Knoblauch zugeben. Unter Rühren glasig andünsten.

Mit dem Weißwein ablöschen.

Die Kartoffeln und den Thymian zugeben, alles gut durchmischen und mit der Brühe so weit aufgießen, dass das Gemüse leicht bedeckt ist.

Die Waadtländer Saucisson auf das Gemüse setzen. Die Hitze reduzieren und zugedeckt für ca. 45 Minuten leicht köcheln lassen.

Sobald die Haut der Waadtländer Saucisson aufreißt, den Topf vom Herd nehmen und anrichten. Es empfiehlt sich erst nach dem Schöpfen mit Salz und Pfeffer zu würzen. Nach Belieben noch mit Pflanzenölen (z.B. Kürbiskernöl oder Traubenkernöl) oder Kräutern (z.B. Petersilie) verfeinern.


Nährstoffversorgung – „Papet Vaudois“

NS Papet vaudois_Page_1

 

Kommentar: Versorgung mit Vitamin C > 100%.

Autor: narunge

Aufgewachsen im trostlosen, grauen Berlin-Wedding. Sehnsucht nach Schönheit und Reinheit der Natur. Was unsere Nahrung im Innersten zusammenhält. Vielfalt der pflanzlichen Heilmittel. Welcher Geist durchströmt die Pflanzenwelt. O König der Kephallenier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s